Menü

Werbekampagne

"In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau"

Werbekampagne der Wiener Frauenhäuser 2016/17

Gemeinsam mit der Agentur FCBNEUWIEN wurde eine neue Werbekampagne entwickelt: Im Mittelpunkt stehen dabei nicht die Gewalt an sich oder die Spuren der Gewalt, sondern die betroffenen Frauen selbst. Diese haben Furchtbares erlebt, wurden isoliert und in ihrem Selbstwertgefühl beschädigt. Aber sie finden dennoch den Mut, aus der Gewaltspirale auszusteigen und mit Unterstützung des Frauenhauses finden sie zu ihrer Stärke zurück und beginnen ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt zu führen.

Zahlreiche engagierte Mitwirkende ermöglichen mehrere Wirkungs- und Werbe-Ebenen der Kampagne 2016/17:

Video, TV und Kino

Der neue TV- und Kino-Spot "In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau" zeigt eine Frau, die aus der häuslichen Gewalt flüchtet. Sie läuft angsterfüllt aus ihrer Wohnung. Im Laufen wird die Frau hörbar ruhiger und stärker, sie atmet wieder kräftig ein und aus – wir sehen die Wandlung und Entwicklung hin zu einer starken Frau, die die häusliche Gewalt ein für alle Mal hinter sich lässt.

Die Kurzversion des Videos ist ab sofort auch auf youtube verfügbar.

Print

Eine weitere Ebene der neuen Kampagne sind Plakataktionen, Freecards und Poster mit dem Titel "Damit aus den Scherben der Vergangenheit eine Zukunft ohne Gewalt wird." Grundmotiv ist, dass Frauen sich aktiv "aus Scherben zusammensetzen" – und mit Hilfe der Frauenhäuser zurückfinden in ein sicheres Leben ohne Gewalt. Fünf Frauen, verschieden von Herkunft, Alter und Bildung, symbolisieren, dass sie die Scherben der Vergangenheit ihres Lebens wieder zusammengefügt, die Partnergewalt beendet haben und hoffnungsvoll in eine neue Zukunft blicken.

Werbekampagne: In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau. Werbekampagne: In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau. Werbekampagne: In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau. Werbekampagne: In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau. Werbekampagne: In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau.

Der Verein Wiener Frauenhäuser dankt der Agentur FCB NEUWIEN herzlich für die großartige Unterstützung!

Credits Videospot:

Verein Wiener Frauenhäuser – Andrea Brem, Geschäftsführung; Angelika Hipfinger, Inhaltliche Referentin & Öffentlichkeitsarbeit
Agentur: FCB NEUWIEN Werbeagentur – Dieter Pivrnec, Geschäftsführung; Michael Mesaric, Account Director; Theresa Koppler, Account Executive; Thomas Hofer Text/Konzept; André Huber, Art Director
Filmproduktion: DAS RUND – Lisa Scheid, Executive Producer; Susanne Berger, Producer; Siegmund Skalar, Regie; Max Christmann, DOP; Anna Grenzfurthner, Editor; Nadja Greisdorfer, Postproduktion; Nicole Stuparek, Maske/Styling; Daniel Hollerweger, Grading;
Musik & Sound Studio: MG SOUND – Martin Böhm & Ludwig Coss
Darstellerin: Frauke Steiner

Credits Print Sujets:

Verein Wiener Frauenhäuser – Andrea Brem, Geschäftsführung
Agentur: FCB NEUWIEN Werbeagentur – Dieter Pivrnec, Geschäftsführung; Michael Mesaric, Account Director; Theresa Koppler, Account Executive; Marcus Hartmann, Creative Director; Andre Huber, Art Director; Georg Mühl, Text
Produktion: Robert M. Brandstätter, Fotograf; Roman Keller, Malkasten, Bildbearbeitung

"Wenn der Partner die Kontrolle übernimmt"

Aktuelle Werbekampagne der Wiener Frauenhäuser zu psychischer Gewalt

Werbekampage: Wenn der Partner die Kontrolle übernimmt.
Bild vergrößern

Psychische Gewalt ist zielgerichtetes, über einen längeren Zeitraum andauerndes seelisches Quälen. Sie kann beim Opfer zum Verlust der Selbstbestimmung und zu völliger Verunsicherung bis hin zu verschobenen Realitätswahrnehmungen führen.

Gemeinsam mit der Agentur Draftfcb Partners hat der Verein Wiener Frauenhäuser die Werbekampagne "Wenn der Partner die Kontrolle übernimmt" kreiert und die oft "unsichtbare" Gewalt "sichtbar" gemacht: Man sieht einen Mann, der seine Frau "im Griff hat", sie als Handpuppe "verwendet", sie manipuliert und kontrolliert. Das beim Ansehen des Sujets eingehergehende Gefühl der Beklemmung ist beabsichtigt, um das Wesen der psychischen Gewalt besser fassbar, erlebbar zu machen.

"Das Team der Draftfcb hat wieder bewiesen, dass es hochsensible Themen genial umsetzen kann! Seit Jahren unterstützt die Agentur den Verein Wiener Frauenhäuser bei Antigewaltkampagnen und leistet damit einen großen Beitrag zur Gewaltprävention!" so Andrea Brem, Geschäftsführerin des Vereins Wiener Frauenhäuser.

Der Verein Wiener Frauenhäuser dankt der Agentur Draftfcb Partners herzlich für die kostenlose Unterstützung!

Credits Sujet:

Verein Wiener Frauenhäuser: Andrea Brem; Agentur: Draftfcb Partners;
Kundenberatung: Michael Mesaric, Sophie Meisinger; Creative Director: Patrik Partl, Phil Hewson; Art Director: Romain Berthet; Jr. Art Director: Kerstin Frühwirth; Text: Daniel Stock, Julia Wöhrer; Fotoproduktion: Karafiat; Fotograf: Oliver Gast; Styling: Nora Rieser; Hair/Make-Up: Petra Hristov; Bildbearbeitung/Litho: Rotfilter

Credits Spot:

Agentur: Draftfcb Partners; Kundenberatung: Michael Mesaric, Sophie Meisinger; CD: Patrik Partl, Phil Hewson; Art Director: Romain Berthet; Grafik: Kerstin Frühwirth; Text: Daniel Stock, Julia Wöhrer
Filmproduktion: Close Up Filmproduktion
Producer: Christopher Jeckl, Dieter Lembke
Regie: Niki Sauer
Kamera: Matthias Meissl
Cast: Thomas Weissengruber
Tonstudio: Steinhof

Werbekampagne des Vereins Wiener Frauenhäuser

Wenn das Schlafzimmer der gefährlichste Ort wird.

Werbekampage: Wenn das Schlafzimmer der gefährlichste Ort wird.

Mit der aktuellen Werbekampagne des Vereins Wiener Frauenhäuser soll die breite Öffentlichkeit für das Thema der sexualisierten Gewalt in Partnerschaften sensibilisiert werden. Betroffene Frauen sollen bestärkt und ermutigt werden, in derartigen Situationen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Im aktuellen Spot sehen wir eine in ein Nachthemd gekleidete Frau, die durch eine dunkle Seitenstraße geht. Sie ist barfuß und ängstlich, die Stimmung ist gedrückt und bedrohlich. Sie atmet angsterfüllt und steht schließlich vor einem Bett. Ihrem Bett. In das sie sich hineinlegt und mit angsterfülltem Blick ausharrt, da jederzeit ihr Mann – der Grund für ihre Angst – nach Hause kommen kann.

Mit der Bildsymbolik der dunklen Gasse als Umgebung des eigenen Bettes wird ihr Angstzustand im eigenen Schlafzimmer dramatisiert.


Hohe Auflösung (lange Downloadzeit, Länge: 30 Sekunden


Hohe Auflösung (lange Downloadzeit, Länge: 60 Sekunden

Credits:

Team Agentur
Kreativagentur: Draftfcb Partners Werbeagentur; Kundenberatung: Michael Mesaric, Nora Auersperg; Chief Creative Officer: Bernd Fliesser; Executive Creative Director: Patrik Partl; Creative Director: Daniel Senitschnig, Florian Schwab; Jr. Art Director: Kerstin Frühwirth; Graphic Design: Maria Kondratieva, Sabine Steinacher; Copywriter: Armin Winkler, Katharina Maun

Team Film
Darstellerin: Julia Cencig; Regie: Michael Rittmansberger; Kamera: Thomas Benesch; Producer: Stefan Pfundner/Alex Reindl; Editor: Daniel Hörting; Ausstatter: Michael Ramharter; Stylist: Herbert Kollar; Styling Assistant: Nora Rieser; Retusche: Julia Müller-Maenher; Make up: Andrea Hanke; Sound Design Steinhof; Fotograf: Christoph Meissner

Mit freundlicher Untützung von:
Motiveigner: Hr. Bösch/Hypo Immobilien GesmbH; Production/Postproduction: Sven Post- und Filmproduction Gesmbh; Tonstudio Steinhof: Ingo Steinbach; Lichtverleih: Ernst Dangl GesmbH; MA 48

 

Die Kampagne wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet:

CCA 2012 – größter Kreativpreis in Österreich

1x Silber
Verein Wiener Frauenhäuser – Film Gegen sexuelle Gewalt

in der Kategorie: OA17 Film öffentliches Anliegen

WerbeEDward November/Dezember 2011 (Preis vom Mucha Verlag/Extradienst, wird alle 2 Monate vergeben)

2. Platz
Verein Wiener Frauenhäuser – Gegen sexuelle Gewalt

Kategorie: Außenwerbung

4. Platz
Verein Wiener Frauenhäuser – Film gegen sexuelle Gewalt

Kategorie: TV

Kampagne: Wohnungsanzeige

Wir danken der DRAFTFCB für die Idee und Umsetzung der Kampagne: Wohnungsanzeige

Headline: Auch in den schönsten Wohnungen geschehen hässliche Dinge.

Werbekampagne ansehen

Werbekampagne

Credits:

Beratung: Manfred Berger, Fred Reiss, Michael Mesaric; CCO: Bernd Fliesser; ECD: Patrik Partl; CD: Florian Schwab; AD: Daniel Senitschnig; AD Online: Marko Malle; Copywriter: Armin Winkler; Graphic Design: Kerstin Frühwirth, Josef Faustbeck, Benjamin Fillitz; Marketingleitung: Andrea Brem

 

Die Kampagne wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet:

2010: Cannes Lions: - das größte Werbefestival der Welt, Kategorie Cyber Shortlist, für besonders kreative Online Werbung.

WebAd:- ein Onlinepreis, Kategorie Advertising Idee - Silber, für die Idee unser Thema mit der Immobilien-Plattform zu verknüpfen

2011: CCA:- der größte Kreativpreis Österreichs, Kategorie Display AdvertisingGold, für die Verbindung Onlinebanner mit Microsite; Kategorie Promotion & Verkauf – Bronze, für das Promotion – Konzept.
DMVÖ Columbus:- der größte Dialog-Marketing-Award in Österreich, Kategorie Social/CultureGold, für kreative Dialogmaßnahmen im sozialen Bereich; Kategorie OnlineSilber, für die kreative Online-Dialog-Idee.

Media-Award: Kategorie Kreative Media-Idee – Bronze, für besonders kreative Schaltung; ADC*E (Art Directors Club Europe); Kategorie Online AdvertisingGold, für besonders kreativen Online-Zugang

Werbekampagne des Vereins Wiener Frauenhäuser

Werbekampagne: Der richtige Standpunkt: Gegen Gewalt

Eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger
http://www.frauen.wien.at

Radiospots

Die Werbefirma DRAFTFCB KOBZA produzierte mit Klaus Eberhartinger, Miriam Hie und Max Schmiedl Radiowerbespots.

Kurzen Statements gegen Gewalt an Frauen und ihren Kindern folgt die Notrufnummer der Wiener Frauenhäuser 05 77 22.

Radiospot mit Klaus Eberhartinger

Radiospot mit Miriam Hie

Fußballspot mit Max Schmiedl

Radiospot 1

Radiospot 2

Herzlichen Dank an:

DRAFTFCB KOBZA, besonders an Manfred Berger, Ursula Reisinger, Tina Fürnkranz und für den Text Dominik Niebauer und Ronni Ronniger

Sprecherinnen und Sprecher:

Klaus Eberhartinger, Miriam Hie, Geraldine Ofenböck, Max Schmiedl, Ingo Steinbach, Paula Thun

Tonstudio Steinhof: Ingo Steinbach

Werbespot des Vereins Wiener Frauenhäuser

Im Rahmen der Kampagne "Wenn Liebe weh tut" wurden ein Videoclip produziert, der die Notrufnummer der Wiener Frauenhäuser 05 77 22 in Fernsehen und Kino bewerben soll.

Im Video ist eine Frau zu sehen, die gerade in einer Badewanne liegt. Sie wirkt entspannt, genießt ihr Bad, ihre Haare sind in ein weißes Handtuch gewickelt, sie hat Gurkenscheiben auf ihre Augen gelegt. Im Hintergrund läuft klassische Musik. Plötzlich hört man, wie die Eingangstüre zur Wohnung aufgesperrt wird. Die Frau schreckt auf, nimmt die Gurkenscheiben ab und ein blaues Auge kommt zum Vorschein. Die Frau sieht ängstlich in Richtung Türe. Die Szene endet – es erscheint ein schwarzer Hintergrund mit dem Text: "Wenn Liebe weh tut" 05 77 22. Frauenhäuser Wien. Soforthilfe für misshandelte Frauen.


Hohe Auflösung (lange Downloadzeit)

Herzlichen Dank an:

  • MA 57
  • FCB Retail
  • Model: Kathrin Beck

Credits:

AD: Andreas Gesierich; Grafik: Daniel Senitschnig; Text: Dominik Niebauer; Beratung: Petra Winkler, Sabine Lutz; Produktion: Seven Production; Regie: Markus Seilern; Kamera: Harald Staudach; Tonstudio Steinhof; Make up: Andrea Handke; Musik (Beethoven Sonate Pathetique, Adagio): Naxos

Werbekampagne des Vereins Wiener Frauenhäuser

"Wenn Liebe weh tut: 05 77 22"

Werbekampagne Werbekampagne Werbekampagne

Diese Werbekampagne wurde dankenswerterweise von der Firma FCB Retail entwickelt und großzügigst gesponsert.

Besonderen Dank an Herrn Doktor Manfred Berger und sein Team!

FCB Retail
Consulting & Werbeges.m.b.H.
Schottenfeldgasse 20
1070 Wien
01/ 37 911
E-Mail: office@fcb.at
URL: http://www.fcb.at

GF Creation: Erich Falkner; AD: Andi Gesierich; Grafik: Senitschnig Daniel; Beratung: Petra Winkler; Fotografin: Elfie Semotan; Make up: making of